• B. O

Travel Risk Management – wie und warum?


Worauf achten erfolgreiche Firmen bei der Einführung von Travel Risk Management? Welches sind eigentlich die Erfolgsfaktoren eines solchen Projekts? Um dies herauszufinden, durfte ich kürzlich Schweizer Firmen unterschiedlicher Branchen und Grösse zu ihren Erfahrungen befragen. Meine Interviewpartner konnten unterschiedlicher nicht sein. Trotzdem kristallisierten sich im Laufe des Projekts die drei folgenden Gemeinsamkeiten heraus.


Keine Frage der Grösse: Das kleinste befragte Unternehmen – ein erfolgreicher Schweizer Finanzdienstleister – beschäftigt total gerade einmal 100 Mitarbeitende. Die grösste Firma – ein globaler Technologiekonzern – hat weltweit mehrere hunderttausend Beschäftigte. Andere Befragte waren mittelständische Firmen mit 5'000 bis 50'000 Mitarbeitenden. Trotz unterschiedlicher Grösse sind alle erfolgreich den Weg zum Travel-Risk-Management-Programm gegangen. Zwar gibt es Unterschiede im Detail und Budget, aber der Grundgedanke ist bei allen gleich.

Duty of Care kommt immer von oben: Travel Risk Management istmultidisziplinär. Erfolgreiche Projekte involvieren immer mehrere interneStakeholder. Am häufigsten HR/Mobility, Travel und Einkauf. Aber auch Finanz-oder Kommunikationsabteilungen spielen eine wichtige Rolle. Allenerfolgreichen Programmen ist gemein, dass die Unternehmensleitungimmer mindestens als Sponsor auftritt, meist aber sogar als Initiator am Projekt beteiligt ist. Dies wurde dann auch von allen Befragten als der entscheidende Erfolgsfaktor bestätigt.


«Wir tun dies, weil es richtig ist»: Es gibt viele Gründe, sich um dieSicherheit der Mitarbeiter auf Reisen zu kümmern. Die rechtliche Komponente rund um Paragraf 328 im Obligationenrecht ist für alle Befragten wichtig, allerdings nur neben vielen anderen. Die veränderte Weltlage, Terror, Brexit, Trump und Business Continuity wurden ebenso als Gründegenannt wie auch Angst um das Image in der Öffentlichkeit. Für alle Firmensteht aber ausser Frage, alles nur Mögliche zu tun, um Mitarbeitendein jedem Fall zu schützen. Hauptmotivation für die Investition in Travel Risk Management ist daher die moralische Verantwortung des Arbeitgebers

Birger Oldorff is Founder and Partner at Reisesichertheit.ch

Quelle: "Business Travel Traveltip" Nr.2/2017 Juni/Juli - www.businesstraveltip.ch

#BusinessTraveltrip #TravelRiskManagement #TravelBrain #DutyofCare

© 2018 by BusinessTravelRisks.com

  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter Social Icon